SEMrush – SEO Marketing Tool fĂŒr Podcaster

Zu einer erfolgreichen WebprĂ€senz gehört eine ebenso erfolgreiche Marketing Strategie. FĂŒr deren Umsetzung braucht es eine Menge Knowhow und die Hilfe diverser Tools. Im Bereich des internationalen Suchmaschinen-Marketings hat sich der Toolanbieter Semrush einen Namen gemacht. Und sich in den letzten Jahren auch in Deutschland etabliert. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in Russland, mittlerweile wurde der Hauptsitz aber in die USA verlagert.

Hier gehts zum spannenden Marketing Podcast von SEMrush –> Marketing Scoop Podcast

Das All-In-One SEO Tool

Ähnlich wie die Mitbewerber Sistrix, Searchmetrics oder XOVI bietet SEMrush seinen Kunden die FunktionalitĂ€ten als SAAS (Software as a Service) an. Die Software liefert intelligente Daten ĂŒber Website-Besuche, AdWords-Ausgaben, Keywort- und Themen-Recherche, Backlinks, Rankings in Bing und Google sowie einen Site Audit. Die Zahlen des Anbieters sind beeindruckend. Aktuell gibt es 4 Millionen Nutzer, umfasst die Keyword Datenbank 10.6 Milliarden EintrĂ€ge, existieren 143 Geo-Datenbanken und werden 450 Millionen Domains erfasst.

Preis und Leistung top

Semrush bietet neben den Paketen Pro (99$ im Monat), Guru (199$), Business(399$) und Enterprise (auf Anfrage) auch noch einen eingeschrĂ€nkten, kostenlosen Zugang an. Hier sind lediglich 10 Anfragen pro Tag zugelassen, die erstellten Berichte liefern nur 10 Ergebnisse pro Abfrage und es kann genau ein Projekt angelegt werden. Dieser Gratis-Zugang eignet sich sehr  gut zum Erkunden des Tools. FĂŒr höhere AnsprĂŒche sind dann die Pakete empfehlenswert.

FĂŒr einen moderaten Preis eine vorzĂŒgliche Leistung: Wir empfehlen jedem Interessenten, sich den freien Zugang zu holen und sich selber ein Bild von der Geschwindigkeit und den verschiedenen Features zu machen.

Competitive Intelligence

Übrigens kann man sich fĂŒr 200$ im Monat noch das PRO+ Traffic Analytics-Paket dazu buchen und kommt so in den Genuss interessanter zusĂ€tzlicher Daten wie Traffic-Umfang, Besucher-Interaktionsmetriken, Marketing-Mix, Desktop/Mobil, Zielgruppen-Überschneidung, geografische Verteilungen, Subdomains, Trends, Verlaufsdaten usw. Das Ganze erinnert schwer an SimilarWeb, ist aber nur halb so teuer, also auch perfekt fĂŒr den Einstieg.

X