Podcast-Werbung soll sich bis 2022 verdoppeln

Podcasts erfreuen sich nicht nur bei Hörern großer Beliebtheit, auch für die Werbebranche werden sie zunehmend interessanter. Einer neuen Studie zufolge werden Unternehmen im Jahr 2022 allein 1,6 Milliarden Dollar für Werbung in Podcasts ausgeben. Damit würde sich der bisherige Wert fast verdoppeln.

Dem Werbeforschungsunternehmen WARC zufolge werden allein in diesem Jahr rund 885 Millionen Dollar für Werbung in Podcasts gezahlt. Diese Summe soll in den kommenden Jahren aber noch deutlich steigen. Im Jahr 2022 dürften Podcasts dann bereits 4,5 Prozent der globalen Audiowerbeausgaben ausmachen. Der größte Teil davon stammt aus dem US-Markt.

Großes Potenzial für Podcasts

Dass Podcasts für die Werbeindustrie so interessant sind, haben sie der Studie von WARC zufolge mehreren Faktoren zu verdanken. Ein wichtiger Punkt ist die Tatsache, dass fast 80 Prozent der Hörer kein Problem mit der Werbung in Podcasts haben und verstehen, dass diese notwendig ist, um die Produzenten des Inhalts zu unterstützen. Auch scheint die Popularität nach wie vor noch nicht an ihrem Höhepunkt zu sein. Einen Podcast veröffentlichen, kann nicht nur jeder mit der richtigen Motivation und Grundausstattung, es lohnt sich auch noch. Schon jetzt erreichen Podcasts rund 62 Millionen Amerikaner in der Woche. Auch in Deutschland steigt diese Entwicklung an.

Hohe Glaubwürdigkeit von Werbung in Podcasts

Ebenfalls interessant für die Werbeindustrie ist die Art und Weise, wie die Werbung in den Podcast eingebaut wird. In über 40 Prozent der Fälle handelt es sich um einen dynamischen Einbau, was die Glaubwürdigkeit und den Unterhaltungswert erhöht. In vielen anderen Medien kommen dagegen einfach voraufgezeichnete Werbebotschaften zum Einsatz. Zudem lässt sich die Werbung sehr genau auf eine bestimmte Zielgruppe ausrichten. Auch dies erhöht die Glaubwürdigkeit und ist deutlich effektiver als die klassische Streuwerbung. Sowohl bei dem Einsatz von Werbung, als auch bei der Verwendung von Musik müssen jedoch die Lizenzrechte für Podcasts beachtet werden. Gegebenenfalls kommen mit den Werbetreibenden auch Verträge zu Stande.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

X